Madeira, was zu entdecken...

Ilha Madeira

Geographie

Paisagens da MadeiraA ilha é muito montanhosa, com profundos vales incrustados entre os picos mais altos e falésias na maior extensão da costa, que totaliza cerca de 160 km de extensão. A altitude média é de 1300 m, sendo os pontos mais elevados o Pico Ruivo (1862 m), o Pico das Torres (1850 m) e o Pico do Arieiro (1818 m).

As praias de areia fina são raras. O extremo leste, chamado Ponta de São Lourenço forma um cabo alongado e relativamente pouco elevado que se prolonga até dois ilhéus próximos. Na costa sul, a oeste do Funchal, situa-se o cabo Girão, uma das mais altas falésias do mundo.


Klima

Madeira-ilha subtropicalPela latitude e situação, a Ilha da Madeira apresenta todas as características de ilha subtropical, encontrando-se elementos das ilhas tropicais na costa sul e das ilhas de climas temperados na costa norte. O clima é subtropical oceânico, sendo que em certos pontos da costa sul, as temperaturas médias anuais atingem valores acima dos 20 graus celsius. A temperatura da água do mar, varia entre os 26 de verão e os 17 de inverno.

Os ventos predominantes são de oeste a noroeste no Inverno, e de nordeste no Verão (os alíseos). A precipitação anual varia de 500 mm no sudeste da ilha aos mais de 2000 mm nas encostas norte. As ilhas Selvagens que também fazem parte deste arquipélago têm um clima desértico com precipitações abaixo dos 200 mm anualmente.


Abenteuer

AventuraDie natürlichen Gegebenheiten auf Madeira sind so vielseitig, dass sie sich für die unterschiedlichsten sportlichen Betätigungen eignen, und das unabhängig von der Jahreszeit
Sehr vielseitig ist natürlich das Angebot für Wassersportler. Besonders beliebt sind Schwimmen, Surfen, Windsurfen, Tauchen, Segeln, Kanufahren und Wasserskilaufen. Durch ihr mildes Klima und die besonderen Geländestrukturen verlockt die Insel Einheimische und Besucher auch noch zu anderen Himmel wie Reiten, Drachenfliegen, Paragliding, Bergsteigen, Canyoning oder Mountain Biking.


Denkmäler

MonumentosHistorische Dokumente zeigen, dass Madeira über einen großen Schatz an regionalem Kulturgut verfügt. Im 15. und 16. Jahrhundert wurde Madeira aufgrund seiner geographischen Lage zum Zentrum der atlantischen Seefahrt und der Hafen von Funchal zu einem der bedeutendsten Häfen der Welt, wohin es viele Ausländer zog, um mit ganz Europa Handel zu treiben. Damals erlebte Madeira dank des Zuckerhandels eine Blütezeit, die ein Leben in Pracht und Luxus ermöglichte und zum Besitz eines außerordentlichen Kunstschatzes führte. Zu den historischen Bauwerken, die heute noch besucht werden können, zählen Klöster, Kirchen, Paläste und militärische Festungen. Auf einige der zahlreichen Sehenswürdigkeiten werden wir im Folgenden näher eingehen.


Flughafen Madeira

Der Flughafen Madeira  liegt im Osten der Insel direkt an der Stadt Santa Cruz.
Seite: www.anam.pt
Tel: + 351 291 520 700